Münster, Deutschland

Eisenbahnstrecke Sendenhorst Münster, Reaktivierung Schienenpersonennahverkehr (SPNV)

Projekttyp

Umweltplanung
Fachgutachten

Auftraggeber:in

Westfälische Landes-Eisenbahn GmbH Lippstadt (WLE)

Projektzeitraum

2014 - 2021

Leistungen

  • Umweltverträglichkeitsstudie (UVS)
  • Landschaftspflegerische Begleitplanung (LBP)
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag (AFB)
  • FFH-Vorprüfung (FFH-VP)
  • Kartierungen: Fledermäuse, Amphibien, Reptilien, Vögel, artenschutzrechtlich relevante Schmetterlings- und Libellenarten

Umweltfachliche Ersteinschätzung zur Reaktivierung der Strecke für den Personenverkehr. Zur frühzeitigen Ermittlung möglicher Auswirkungen des Ausbaus auf Natur und Landschaft erfolgte eine Bestandserfassung und Bewertung, die Darstellung von Raumwiderständen sowie die Prognose von Auswirkungen auf ca. 20 km Streckenlänge.

Es wurden alle umweltfachlichen, genehmigungsrechtlich erforderlichen Unterlagen erstellt.

AFB und Kartierungen: Institut für ökologische Planungshilfe GbR (Ökoplan)
FFH-VP und Kartierungen: Landschaftsplanung Osnabrück GbR (Volpers & Mütterlein)