Uelzen, Deutschland

Neubau der A 39 Lüneburg – Wolfsburg mit niedersächsischem Teil der B 190n, Abschnitt 4; Uelzen (B 71) – Bad Bodenteich (L 265)

Projekttyp

Umweltplanung
Fachgutachten

Auftraggeber:in

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) - Geschäftsbereich Lüneburg

Projektzeitraum

seit 2009

Leistungen

  • Landschaftspflegerische Begleitplanung (LBP)

Planung des Autobahnneubaus in einer reich strukturierten Agrarlandschaft mit Querung der Esterau-Niederung, des Wellendorfer Bachs und des Soltendiecker Grabens.
Im südlichen Planungsabschnitt erhöhtes Aufkommen von Ortolan (Rote Liste 1) und Heidelerche (Rote Liste 3).

Tangieren des FFH-Gebiets DE 2930-401 „Ostheide südlich Himbergen“ mit Vorkommen von Zauneidechsen.

Bearbeitung in Arbeitsgemeinschaft